Drucken

Kaufladen

Kaufladen

 

Willkommen im Käsküche Online-Shop

 

Lieber Besucher,

unser Shop wurde auf ein neues System umgestellt. Leider ist es nicht möglich den Kundenbestand aus dem alten Shop zu übernehmen. Wir bitten sie deshalb sich erneut bei unserem Shop anzumelden und ein neues Kundenkonto anzulegen.

Vielen Dank für ihr Verständnis.

 

Rechnung

Unsere Rechnungen erhalten Sie separat per E-Mail, wenn wir Ihre E-Mail Adresse haben.

 

VERSAND AB 30 GRAD

Bei einer Außentemperatur ab 30°C ist es uns aus Qualitätsgründen leider nicht möglich unseren Käse auf die Reise zu schicken.


Ihr Käsküche-Team

 

KÄSE AUS BIOLOGISCHEM ANBAU
Der größte Unterschied zwischen Bio-Käse und konventionellem Käse ist der Rohstoff Milch. Artgerechte Haltung und ökologisch angebautes Futter zeichnen die Bio-Milch aus. Beim Käsen verzichten Bio-Käsereien auf problematische Zusatzstoffe wie Natriumnitrat, das Antibiotikum Natamycin oder das Enzym Lysozym. Diese Stoffe helfen, Qualitätsprobleme bei der Milch oder in der Verarbeitung zu umgehen.

Alle diese Milchprodukte, unsere eigenen und die der anderen Biokäsereien sind aus Milch von kontrolliert bio-logischem Anbau (DEMETER, BIOLAND). Vom Futteranbau bis zum fertigen Käse wird auf Chemie wie Kunstdünger, Herbizide, Pestizide, Konservierungsmittel usw. verzichtet.

Das garantieren wir Ihnen.


WIE KOMMT ES ZU DEN UNTERSCHIEDLICHEN KÄSESORTEN
Der geschmackliche Einfluss beginnt bei der Gesteinsgrundlage, den Bodenverhältnissen und dem Klima ( Sonneneinstrahlung, Niederschlagsmenge und Jahreszeit ).Abhängig von diesen Faktoren wachsen Süssgräser, Kleearten u. bestimmte Kräuter und auf diesen wiederum eine bestimmte Mikroflora. Je blumenreicher und kräuterreicher die Wiesen, desto wertvoller ist das Futter und damit die Inhaltsstoffe in der Milch, sowie der Reichtum und die Artenvielfalt der Microflora, z.B. Milchsäurebakterien, welche entscheidend sind für das Flavour, die Ausdrucksstärke und den Geschmack.

Die Kuhrassen mit Ihrem unterschiedlichen Eiweiss- u. Fettzusammensetzungen spielen eine grosse Rolle, inkl. Fütterungs- u. Haltungsbedingungen.

Bei der Verarbeitung spielt folgendes eine Rolle: Die Vorreifung der Milch, die Labart, die Schneidegrösse beim „Bruchschneiden“, die Temperatur, auf die angewärmt wird, die Zeit bis zum Abfüllen, die Art u. Weise des Pressens bzw. nicht Pressens und die Zeit bis zum Salzbad. Bei der handwerklichen Herstellung wird der Rohstoff Milch nicht so stark mechanisch belastet und es kann auf die unterschiedliche Qualität und Reife der Milch eingegangen werden, um das Optimum bei gleichzeitiger Naturbelassenheit herausholen zu können.

Die Reifung spielt auch eine wichtige Rolle. Dabei spielt die Temperatur u. Luftfeuchtigkeit, die Art der Pflege der Rinde und die Reifungszeit eine wichtige Rolle.